Welt‐Aids‐Tag 2018

Die Aids‐Hilfe Schweiz lanciert zum 1. Dezember 2018, dem Welt‐Aids‐Tag, eine neue Kampagne mit der Botschaft: «HIV‐positive Menschen mit unterdrückter Virenlast – das bedeutet, sie nehmen eine antiretrovirale Therapie ein und lassen sich regelmässig testen – geben das Virus nicht mehr weiter.»

Dabei gilt aber weiterhin die gültige Präventionsbotschaft, sich beim One‐Night‐Stand und wechselnden Sexualpartner*innen mit einem Kondom zu schützen.

Die Kernaussage der neuen Kampagne «Gemeinsam für die Liebe und die Lust, gemeinsam gegen die Angst» wurde gewählt, damit die ganze Gesellschaft versteht, dass die Angst vor HIV‐positiven Menschen völlig unbegründet ist. Andreas Lehner, Geschäftsleiter der Aids‐Hilfe Schweiz, ergänzt: «Wir müssen nach wie vor Respekt vor dem HI‐Virus haben, aber eben dort, wo es gefährlich ist: in der Schweiz in den allerwenigsten Fällen in Menschen mit einer HIV‐Diagnose, sondern vor allem in Menschen, die meinen, sie seien HIV‐negativ».