Eine andere Welt begehren

In der Öffentlichkeit stehen Religionen eher für Homo‐ und Transfeindlichkeiten und ein binäres, biologistisches Geschlechterverständnis. Aber es gibt sie, die Strömungen innerhalb von Kirchen und Theologie, die Befreiung aus Unterdrückung anstreben und den Bruch mit Normierungen suchen und finden.

Der Abend «Queer glauben – eine andere Welt begehren» vom Donnerstag, 6. Juni 2019 spürt den Möglichkeiten politisch‐kritischen Glaubens und widerständigen Lebens nach und lädt ein zur Debatte!

Nach einem Vortrag der Theologin und Politikwissenschaftlerin Antje Schrupp diskutieren unter der Leitung von Geneva Moser von der Zeitschrift «Neue Wege»:

  • Susanne Andrea Birke, Theologin
  • Stella Glitter, Künstlerin und Aktivistin
  • Henry Hohmann, ehemaliger Präsident von TGNS

Abgerundet wird der Abend mit einer Performance von Stella Glitter.

Donnerstag, 6. Juni 2019, 18.30 Uhr
Frauenraum Reitschule
Schützenmattstrasse 11, Bern

Einladung zur Debatte!

Dieser Abend hat bereits im Vorfeld auf ganz verschiedenen Seiten einiges in Bewegung versetzt: Mit dem Mai‐Heft «queer glauben» geht die Zeitschrift «Neue Wege» neue Wege.

Queeres Leben, queere Politik und vor allem queerer Glauben standen in der 113‐jährigen Geschichte der Zeitschrift noch nie im Zentrum und versucht die Frage «Queer – was bedeutet das eigentlich?» zu beantworten. Heiter stolpern dabei die Schreiber*innen über das unübersetzbare Wort, loten seine Potenziale für die Theologie aus und setzt ein Zeichen dafür, dass eine queere Perspektive für widerständige Politik wichtig ist.

Link: neuewege.ch

Die Zeitschrift «Neue Wege» setzt sich seit 113 Jahren mit Entwicklungen in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche kritisch auseinander. Die Monatshefte sind am Puls einer Zeit, in der die Fragen nach religiösen Werten und dem Verhältnis von Gesellschaft und Religion(en) kontrovers diskutiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.