Mit Bierdosen gegen Regenbogenfahne vor Hochrisikospiel

Heute Abend kam es in der Berner Lorraine im Vorfall eines Fussballspiels zwischen YB und «Roter Stern Belgrad» zu LGBT-feindlichen Vorfällen.

Gemäss Meldungen des Weblogs «Zum Runden Leder» und eines Reporters der Nachrichtenagentur Keystone-SDA warfen serbische Fans Bierdosen in Richtung der zahlreichen Gäste im Garten des Café Kairo – weil sie sich an einer Regenbogenfahne störten.

Der queere YB-Fanclub «Wankdorf Junxx» schreibt auf Twitter zum Vorfall: Leider wird es wieder mal keine Konsequenzen von der Champions League und der UEFA haben.

Während einem Fanmarsch der Serben via Bollwerk, Lorraine zum Stadion im Wankdorf musste die Polizei Warnschüsse abgeben. Wie die Kantonspolizei Bern via Twitter meldete, seien Personen angegriffen worden. Erst durch die Warnschüsse hätte sich die Situation wieder beruhigt. Wegen einer verletzten Person auf der Lorrainebrücke musste zudem die Ambulanz aufgeboten werden, Ermittlungen wurden aufgenommen.