Welt-Aids-Tag: Am häufigsten erleben Menschen mit HIV Diskriminierung im Gesundheitswesen

Heute können Menschen mit HIV leben wie alle andern – und würden das gern. Obschon unsere Gesellschaft seit 40 Jahren mit dem HI-Virus konfrontiert ist, machen Unwissenheit und Vorurteile Menschen mit HIV das Leben noch immer unnötig schwer und werden auch weiterhin diskriminiert – am häufigsten ausgerechnet im Gesundheitswesen, wo ich eigentlich eine umfassende Aufklärung darüber, was HIV genau bedeutet, erwartet habe. weiterlesen…

Mein Wort zum Sonntag: Gegen den Strom

neuen Stadtrundgang über die queere Geschichte in Bern. Letzte Woche wurde auch bekannt, dass Russland das Verbot von «Propaganda» für «nicht traditionelle sexuelle Beziehungen» nochmals verschärft hat. Da waren aber auch die Medienberichte, dass bei Personensicherheitsüberprüfungen neu auch explizit die Intimsphäre und die Sexualität untersucht werden dürfen – und mich an eine gängige Praxis aus den 1990er-Jahre erinnert. Und: Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn lassen sich Zeit – gleichgeschlechtliche Paare können sich da ab 1. Juni 2023 trauen lassen. weiterlesen…

Mein trauriges Wort zum Sonntag zum Trans Day of Remembrance

Heute ist Totensonntag – für Menschen in den reformierten Kirchen ein Gedenktag für die Verstorbenen. Und heute ist auch Trans Day of Remembrance – der Gedenktag für die Opfer von Gewalt gegen trans Personen. Traurig: weiterlesen…

Mein Wort zum Sonntag: Eine Liebeserklärung an den Stammtisch

Ich liebe den «fröhlichen» HAB-Stammtisch! Wegen den sympathischen Leuten natürlich, die jeweils teilnehmen. Wir sprechen nämlich die gleiche Sprache und haben die gleichen Interessen – der Stammtisch ist vielleicht sogar etwas wie «Wahlfamilie» – mindestens im Geiste sind wir eben Schwestern (geblieben). weiterlesen…

Fotoausstellung «Rainbow Cities Network»

Als Mitglied des Rainbow Cities Network beteiligt sich die Stadt Bern jedes Jahr mit einem Bild an der internationalen Fotoausstellung und berichtet über ihre Aktivitäten. Die diesjährige Ausstellung widmet sich unter dem Titel «Queer Refugees» dem Thema LGBTIQ-Menschen mit Fluchterfahrung. weiterlesen…

Mein Wort zum Sonntag: Halten wir den Zeigefinger drauf!

Vor einer Woche habe ich in meiner sonntäglichen Kolumne SVP-Bundesratsanwärter Hans-Ueli Vogt zitiert: «Wenn wir immer im Kopf behalten müssen, dass die Zweiheit der Geschlechter für jemanden abwertend sein könnte, sind wir nicht mehr frei im Sprechen und Denken». Mein formulierter Wunsch vor einer Woche: «Ich hätte mir eine andere politische Vertretung unserer Community im Bundesrat gewünscht». Und das wiederum hat auf Facebook einige Reaktionen ausgelöst. weiterlesen…

Mein Wort zum Sonntag: Ein*e Bundesrät*in mit Queerness wäre schön

Am 7. Dezember wählt die Bundesversammlung die Nachfolgeperson von Ueli Maurer. Unbestritten ist: Die Nachfolgeperson muss von der SVP sein. Und: Seit Hans-Ueli Vogt sich für die Maurer-Nachfolge interessiert, sind die Chancen gross, dass wir den ersten «offen» schwulen Bundesrat erhalten. Grund zum Jubeln? weiterlesen…