Teilverbot von «Konversionstherapien» in Deutschland beschlossen

Der Deutsche Bundestag hat dem «Gesetz zum Schutz vor Konversionsbehandlungen» definitiv und in dritter Lesung zugestimmt: Es sollen Interventionen verboten werden, die darauf gerichtet sind, die sexuelle Orientierung oder selbstempfundene geschlechtliche Identität einer Person gezielt zu verändern oder zu unterdrücken. weiterlesen…

Starker Anstieg der LGBTIQ-feindlichen Straftaten in Deutschland

Im Vergleich zum Vorjahr sind in Deutschland die homo- und transfeindlichen Straftaten 2019 um mehr als 60 Prozent angestiegen, bei Gewalttaten sogar um fast 70 Prozent. «Hetze und Gewalt gegen queere Menschen ist Alltag», schreibt Ulle Schauws der Grünen dazu auf Facebook. weiterlesen…

Deutschland verbietet sogenannte «Konversionstherapien»

Die deutsche Bundesregierung hat kurz vor Weihnachten einen Gesetzesentwurf von Jens Spahn, dem Bundesminister für Gesundheit, durchgewunken. Das Teilverbot von «Konversionstherapien» soll in einem halben Jahr in Kraft treten. Und was passiert diesbezüglich in der Schweiz? weiterlesen…

Minimallösung für eine «Dritte Option» in Deutschland

Eigentlich hatten sich in Deutschland LGBTI-Verbände nach der Entscheidung des Verfassungsgerichts eine umfassende Reform gewünscht, die jedem Menschen einen selbstbestimmten Geschlechtseintrag ermöglichen könnte. Die nun beschlossene Regelung mit einer dritten Option «divers» gilt nur für intergeschlechtliche Menschen, die für die Änderung des Geschlechtseintrags auf dem Standesamt eine medizinische Begutachtung vorlegen müssen. weiterlesen…

Der dritte Akt der Öffnung der Ehe in Deutschland: Der Bundespräsident hat unterschrieben

Gegner der Eheöffnung in Deutschland wollten, dass der Bundespräsident diese vor dem Verfassungsgericht prüfen lassen solle – verstosse die Ehe für alle doch gegen das Grundgesetz. Bundespräsident Frank‐Walter Steinmeier hatte diese Bedenken nicht und hat das Gesetz unterschrieben. weiterlesen…

Die Ehe für alle kommt – auch der Deutsche Bundesrat macht den Weg frei

Vor einer Woche hat in Deutschland der Bundestag die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare beschlossen. Nun hat das Gesetz eine weitere Hürde genommen: Gestern Vormittag hat auch der Deutsche Bundesrat – die Länderkammer – den Gesetzesentwurf «durchgenickt» – und zwar ohne Abstimmung. weiterlesen…