Starker Anstieg der LGBTIQ-feindlichen Straftaten in Deutschland

Im Vergleich zum Vorjahr sind in Deutschland die homo- und transfeindlichen Straftaten 2019 um mehr als 60 Prozent angestiegen, bei Gewalttaten sogar um fast 70 Prozent. «Hetze und Gewalt gegen queere Menschen ist Alltag», schreibt Ulle Schauws der Grünen dazu auf Facebook. weiterlesen…

Nachspiel nach Hochrisikospiel in der Berner Regierung macht fassungslos

Mensch verzeihe mir meine Einseitigkeit – mich interessieren vor allem die Vorfälle im Zusammenhang mit der Regenbogenfahne. Die Gäste im Garten des Restaurant Café Kairo, schreibt der Gemeinderat, hätten «mittels zeigen des Doppeladlers die Fans aufs äusserste» provoziert. weiterlesen…

Russland und LGBT, die «NachDenkSeiten» und meine Fragezeichen

«Ich war diesen Frühling in Russland und kann bestätigen, dass die Schwierigkeiten der LGBT vornehmlich im Privaten liegen, so wie das bei uns vor 50 Jahren und zum Teil heute auch noch der Fall ist». Die Menschen in Russland seien freundlich und brauchen weder «eine von der amerikanischen Finanzmacht gesteuerte Scheindemokratie noch deren Bomben». weiterlesen…

Feindlichkeit gegen homosexuelle Menschen bleibt unbestraft

«Das ist eine absurde Situation: Wenn sich der Hass nur gegen einzelne Personen richtet, sind diese geschützt – wenn sich der Hass aber gegen alle Homosexuellen richtet, gibt es keine Möglichkeiten, dagegen vorzugehen!», erläutert Roman Heggli, Geschäftsleiter von Pink Cross. weiterlesen…